Ski – 2012

13. Wintertour des TuS Laubach e.V.
vom 27.02.2012 bis 04.03.2012
zum Issinger Weiher im Pustertal

Montag/Dienstag, 27./28.02.2012
Wie gewohnt, starten wir pünktlich um 21:00 Uhr in Laubach am Gemeindehaus. Dann geht es über die A61, die A7, den Fernpaß und den Brenner nach Südtirol. Gegen 06:30 Uhr erreichen wir mit unserem Busfahrer Peter das Hotel Weiher am Issinger Weiher.
Nach dem Frühstück geht es direkt zum Kronplatz. Die Gruppen verteilen sich im weitläufigen Gelände bei sonnigem, windigem und recht warmen Wetter. Der Nordfön nagt schon gewaltig am Schnee und die Hänge in Richtung Süden sind schon kräftig angegriffen. Zum Ausklang treffen wir uns bis 17:30 Uhr am K1. Nach dem Duschen und Essen treffen wir und nochmals an der Bar. Der Abend klingt ruhig aus.

Mittwoch, 29.02.2012
Nach dem Frühstück starten wir um 08:30 Uhr und erreichen gegen 09:30 Uhr den Parkplatz am Sompunt, oberhalb von Petraces. Hier ist es schon ziemlich warm und die Pisten weich. Auch im Gebiet zwischen Piz la Ila und der Pralongiahütte ist es schon ziemlich warm und einige Pisten weisen starke Auflösungserscheinungen auf. Trotzdem geht es doch noch einigermaßen gut. Der starke Nordfön läßt langsam nach.
Bis 17:00 Uhr treffen alle wieder am Bus ein und es geht zurück zum Hotel Weiher.

Donnerstag, 01.03.2012
Abermals starten wir gegen 08:30 Uhr. Die Fahrt führt uns heute etwas tiefer ins Gadertal hinein, hinauf nach Kolfuschg. Hier sind auch die Schneeverhältnisse besser. Im Schatten der Sella bleiben sie es auch bis zum Abend. Die Gruppen verlaufen sich ins weitläufige Gelände rund um die Sella. Einige verschlägt es auch auf die Marmolade. Diese Idee hatten heute aber wohl sehr viele Skifahrer, und führte zu Wartezeiten an den Liften.
Ich selbst habe heute die Sellarunde etwas erweitert über Canazei ins Skigebiet des Fassatals. Über Alba geht es hinauf zum Ciampac und weiter über die Sella Brunech zum Buffaure di Sopra. Vom Gipfels folgt eine 7 km lange Abfahrt, hinab nach Meida. Ab hier fährt ein kleiner Skibus über Pozza di Fassa nach Pera. Nach dem Umsteigen in den großen Skibus geht es nach Campitello. Von dort startet die Kabinenbahn auf den Col Rodella und man hat die Sellaronda wieder erreicht.
Ab 16:30 Uhr gibt es Glühwein am Bus und um 17:00 Uhr startet der Bus zurück zum Hotel

Freitag, 02.03.2012
Ein weiteres Mal starten wir um 08:30 Uhr in Richtung Gadertal. Heute biegen wir in La Villa ab und fahren das Tal von St. Kassian hinauf, über den Valparolapaß zum Falzaregopaß. Von dort geht es direkt aufwärts zum kleine Lagazuoi. Leider liegt nicht genügend Schnee um direkt zum Col Gallina abzufahren. So muß der Umweg über den Falzarego und über eine minimale Schneeschicht zum Col Gallina genommen werden. Die Abfahrt hinab zum Skigebiet der Cinque Torri ist dann wieder problemlos möglich. Von dort geht es hinauf zum Rifugio Averau und weiter hinab nach Fedare. Leider ist auch hier der Weiterweg, zurück zum Falzarege wegen Schneemangels nicht möglich und so wird der Rückweg mit dem Skibus hinauf zum Falzarego angetreten.
Ein weiteres Mal wird die Bahn hinauf zum Lagazuoi genommen. Dann geht es aber links herum, zurück in Richtung Armentarola. Im Rifugio Scotoni gibt es ein gutes Mittagessen. Im Tal angekommen, werden wir mit Pferden an die Talstation der Seilbahn in Armentarola gezogen. Danach geht es über St. Kassian und den Piz la Ila zurück nach La Villa und Pedraces und gegen 17:00 Uhr fahren wir zurück zum Issinger Weiher.

Samstag, 03.03.2012
Am letzten Skitag werden wir gegen 09:00 Uhr zum Kronplatz gebracht. Zuvor haben wir gefrühstückt und die Zimmer geräumt. Auch heute ist es wieder sehr warm und die Pisten sind sehr weich. Mit den Skibussen um 15:00 Uhr und um 16:30 Uhr fahren wir zurück zum Hotel. Nach dem Umziehen geht es zum Abendessen. Uns wird ein tolles Abendessen in der Küche serviert. Gegen 20:00 Uhr verlassen wir den Issinger Weiher und erreichen gegen 05:00 Uhr am Sonntagmorgen Laubach.

Willi Junker, Laubach, 11.03.2012

13. Wintertour