Ski – 2007

8. Wintertour des TuS Laubach e.V.
vom 27.02.2007 bis 04.03.2007
zum Issinger Weiher im Pustertal

Dienstag, Mittwoch, 27./28.02.2007
Wie auch in den Vorjahren beginnt die Wintertour 2007 am Dienstagabend um 21.00 Uhr am Gemeindehaus in Laubach. Wir sind mit 45 Skifahrern und unserem Busfahrer Peter auf dem Weg zum Hotel Weiher am Kronplatz in Südtirol.
Wie auch in den letzten Jahren erreichen wir das Hotel gegen 06:30 Uhr. Nach dem Frühstück werden die freien Zimmer bezogen und dann geht es direkt nach Reischach am Kronplatz. Ein Teil der Gruppe bleibt am Kronplatz, ein weiterer Teil probiert die neue Skiverbindung über Piccolein hinüber nach Stern in Alta Badia. Trotz der Wärme sind die Pistenbedingungen recht gut.
Am späten Nachmittag werden wir am Bus erwartet und gegen 18:00 Uhr geht’s zurück ins Hotel. Zuvor ist noch genügend Zeit für Après Ski an der Talstation in Reischach

Donnerstag, 01.03.2007
Am zweiten Tag geht es, wie auch in den Vorjahren nach Corvara. Dort treffen wir gegen 09:45 Uhr ein. Es ist schön sonnig, und die Pisten im Top-Zustand. Die Gruppen verlassen den Ort in unterschiedlichen Richtungen. Ein Teil fährt auf der Sella-Ronda, ein weiter in Richtung Marmolada und einige bleiben auch in der Nähe des Orts. Für Jeden gibt es hier das ideale Skigebiet zu entdecken.
Um 17:00 Uhr sind alle wieder am Bus und wir treten die Rückfahrt in Richtung Issinger Weiher an. Dort erwartet uns nach dem Abendessen noch ein wenig Hausmusik und Glühwein auf der Terrasse.

Freitag, 02.03.2007
Am Morgen werden wir mit Nebel und Regen geweckt. Nach Skiwetter sieht es so gar nicht aus. Trotzdem verlassen wir gegen 08:30 das Hotel. Heuer besuchen wir mal wieder das Skigebiet Hochpustertal und den Helm. Erstmals fährt uns der Bus nach Vierschach, kurz vor der Grenze zu Österreich. Das hat den Vorteil, daß man abends vor der Rückfahrt noch in einer der Hütten am Ort einkehren kann.
In Vierschach sind wir um 09:30 Uhr. Es ist noch immer neblig und trüb. Oben auf dem Helm ist es richtig ungemütlich. Wir fahren als erstes hinab nach Sexten. Im richtig schönen Neuschnee lassen wir die ersten paar hundert Höhenmeter hinter uns. Wie verwandelt ist das Wetter. Der Nebel ist nur noch im Gipfelbereich und nach Sexten hinab ist gute Sicht. Unsere Stimmung wird merklich besser. Bis zur Mittagszeit bleibt der Nebel nur im Gipfelbereich und unten in Vierschach scheint sogar die Sonne.
Mittags treffen viele in der Hahnspielhütte ein. Diese Hütte hat einen festen Platz in unserem Tagesverlauf. Nach dem Essen ist es richtig sonnig und der Wind nimmt zu. Die Temperaturen sinken merklich. Im oberen Bereich sind die Pistenverhältnisse nun sehr gut. Gegen Abend gibt es noch einen Einkehrschwung in der Rauthütte und dann geht es hinab zum Bus.
Gegen 17:00 Uhr verlassen wir den Helm in strahlenden Sonnenschein. Wer hätte am Morgen gedacht, daß es doch noch ganz vernünftiges Wetter gibt.
Für den Abend ist der Musikant Schorsch bestellt, der uns nach dem Abendessen heftig aufmuntert.

Samstag, 03.03.2007
Schon ist der letzte Skitag erreicht und zum 5. Mal unser Skirennen angesagt. Es ist bedeckt und recht mild.
Um 09:00 Uhr sind wir in Reischach am Kronplatz. Dann geht’s hinauf und nach einer Probeabfahrt zum Start des Rennens. Leider passiert vor unserem Start einem einheimischen Fahrer ein heftiger Unfall und er muß mit dem Hubschrauber abtransportiert werden. Daher verschiebt sich unserer Startzeit von 10:00 auf 11:00 Uhr.
Unser Rennen läuft ohne Probleme ab und das Ergebnis gibt es hier zu sehen. Dann ist es auch schon Zeit zum Mittagessen und viele Treffen sich mal wieder auf der La Miara Hütte. Kurz nach dem Essen beginnt es heftig zu schneien. Da wir schon wieder auf den Pisten unterwegs sind, suchen wir uns die nächste Hütte. Leider haben alle diese Idee und man muß ein wenig suchen um einen freien Platz zu bekommen.
Kurzzeitig wird es am Nachmittag noch einmal etwas besser, aber dann ist wieder alles dicht. Aus diesem Grund fahren einige schon vorzeitig zum Hotel zurück um dort noch in die Sauna zu gehen oder in Ruhe packen zu können.
Diejenigen, die aber bis zum Schluß am Kronplatz bleiben, können an der Talstation in Reischach noch im schönsten Sonnenschein beim Aprés Ski verbringen. So unterschiedlich ist in diesem Jahr das Wetter. Um 17:00 Uhr bringt uns dann ein extra bestellter Skibus zurück zum Hotel Weiher. Ab 18:00 Uhr gibt es Abendessen und um 19:30 Uhr verlassen wir froh gelaunt Familie Peintner.
Gegen 04:30 erreichen wir Laubach.

5. offene Vereinsmeisterschaft 2007
Riesentorlauf

FrauenPlatzZeit/SekundenName
 132,49Tanja Hees
 240,57Karina Krämer
 341,433Beate Rötsch
 442,381Bärbel Henn
 543,518Ursula Boor
MännerPlatzZeit/SekundenName
 133,041Dirk Junker
 233,551Björn Arend
 334,404Gerd Klar
 435,869Kurt Müller
 535,932Heinz Schulz
 636,333Dieter Rötsch
 736,706Mathias Müller
 837,058Ludwig Horbert
 938,3Ulrich Brück
 1038,685Willi Junker
 1139,226Ewald Nick
 1240,57Lothar Klar
 1341,064Frank Eisenhauer
 1441,384Renè Sommer
 1546,248Andreas Gumm
 1647,096Stefan Hees
 17ausgeschiedenAchim Schneider

Willi Junker, Laubach, 11.03.2007

8. Wintertour