Ski – 2008

9. Wintertour des TuS Laubach e.V.
vom 19.02.2008 bis 24.02.2008
zum Issinger Weiher im Pustertal

Dienstag, Mittwoch, 19./20.02.2008
Wie auch in den Vorjahren beginnt die Wintertour 2008 am Dienstagabend um 21.00 Uhr am Gemeindehaus in Laubach. Wir sind mit 51 Skifahrern und unserem Busfahrer Peter auf dem Weg zum Hotel Weiher am Kronplatz in Südtirol.
Wir erreichen das Hotel gegen 06:30 Uhr. Nach dem Frühstück werden die freien Zimmer bezogen und dann geht es direkt nach Reischach am Kronplatz. Ein Teil der Gruppe bleibt am Kronplatz, ein weiterer Teil fährt über Piccolein hinüber nach Stern in Alta Badia. Trotz der Wärme sind die Pistenbedingungen erstaunlich gut.
Am späten Nachmittag werden wir am Bus erwartet und gegen 17:00 Uhr geht’s zurück ins Hotel. Zuvor ist noch genügend Zeit für Aprés Ski an der Talstation in Reischach

Donnerstag, 21.02.2008
Am zweiten Tag fahren wir nach Corvara im Hochabteital (Alta Badia). Dieses mal finden wir keinen Parkplatz an der Talstation und so fahren wir bis kurz vor den Ort Kolfuschg zum Parkplatz zwischen den beiden Sesselliften. Dort treffen wir gegen 09:50 Uhr ein. Es ist schön sonnig und die Pisten sind im Top-Zustand. Die Gruppen verlassen die Liftstationen in unterschiedlichen Richtungen. Ein Teil fährt auf der Sella-Ronda, ein weiter in Richtung Marmolada, wieder andere auf die Seceda bei Wolkenstein und einige bleiben auch in der Nähe des Orts. Für Jeden gibt es hier das ideale Skigebiet zu entdecken.
Um 17:00 Uhr sind alle wieder am Bus und wir treten die Rückfahrt in Richtung Issinger Weiher an. Dort wartet unser Mitfahrer Ralf (Lulli) nach dem Abendessen mit Gitarrenmusik zum Mitsingen auf. Für einige wird es eine sehr kurze Nacht.

Freitag, 22.02.2008
Auch an diesem Morgen strahlt die Sonne wieder vom Himmel. Wir verlassen gegen 08:45 das Hotel. Es geht ins Skigebiet Hochpustertal zum Helm oberhalb von Vierschach, kurz vor der Grenze zu Österreich. Vierschach erreichen wir gegen 09:55 Uhr. Nach der ersten Gipfelfahrt zieht es uns auf die ruhigen Pisten direkt hinab nach Sexten. Auch die Talabfahrten nach Vierschach kommen nicht zu kurz. Tolle Verhältnisse gibt es wieder auf den langen, buckeligen Pisten direkt am Helm.
Mittags treffen wir wieder in der Hahnspielhütte ein. Diese Hütte hat einen festen Platz in unserem Tagesverlauf. Gegen Abend gibt es noch einen Einkehrschwung in der Rauthütte und dann geht’s hinab zum Bus. Am Abend erwartet uns noch ein besonderes Highlight nach dem Abendessen. Unser Mitfahrer Frank Rickus berichtet von seiner Fahrradtour von Xian (China) nach Mannebach (Hunsrück) im letzten Jahr. Der Bericht wird mit Lichtbildern ausführlich beschrieben. Nachzulesen sind die Erfahrungen im Forum von X-Sport in Kastellaun unter dem Suchbegriff „Rickus“.

Samstag, 23.02.2008
Wieder ist der letzte Skitag erreicht. Es ist noch leicht bedeckt und einige wenige Schneeflocken verirren sich zum Kronplatz. Gegen 09:15 stehen wir am Lift. Heute zieht es wieder einen Teil der Gruppe nach Alta Badia über die Skiverbindung Pikolein – Sompunt. Hinab über die steilste Piste der Alpen und mit 20 Minuten Skibusfahrt befinden wir uns mitten im Skizirkus Dolomiti Superski rund um La Villa und Corvara. Uns zieht es aber auf die ruhige Hochfläche rund um die Pralongia. Am Nachmittag wird dann noch die Weltcuppiste „Gran Risa“ hinab nach La Villa fällig. Zurück geht es nochmals mit dem Skibus nach Pikolein und mit den Liften über St. Vigil hinauf zum Kronplatz.
Gegen 17:00 Uhr erwartet uns der Skibus in Reischach und kurz vor 18:00 Uhr sind wir im Hotel Weiher. Schnell wird unser Bus bepackt. Dann erfolgt das reichhaltige Abendessen und gegen 19:30 Uhr verlassen wir das Hotel. In der Nacht geht es zurück nach Laubach, das wir am frühen Sonntagmorgen, gegen 04:30 Uhr erreichen.

Willi Junker, Laubach, 04.03.2008

9. Wintertour